Navigieren auf enex.me

Smartphone reparieren statt neu kaufen?

In jedem Smartphone stecken wertvolle Rohstoffe und viel Energie. Die Geräte länger zu nutzen, wäre darum sinnvoll. Eine neue Rangliste zeigt, welche Handys sich gut reparieren lassen.

Neues Smartphone? Neue Bestenliste ...

Wer ein neues Smartphone kauft, könnte damit jahrelang glücklich sein. Leider leben viele Handys nicht sehr lange, weil sie einen Schaden am Bildschirm oder sonst einen technischen Defekt erleiden. Dann ist es wichtig, dass man sie schnell und einfach flicken kann.

Graue Energie und Geld sparen

Rund 85 Prozent der Energie, die ein Smartphone verbraucht, ist graue Energie. Das ist die Energie, die dafür verwendet wird, die Rohstoffe für Gehäuse, Batterie und elektronische Bauteile zu gewinnen und daraus ein Handy herzustellen. Aber auch die Energie für alle Transporte und für die Entsorgung am Ende des Smartphonelebens rechnet man dazu.

Der Stromverbrauch eines Smartphones macht nur etwa 15 Prozent der Energie aus, die das Handy insgesamt benötigt. Du kannst zwar auch im Betrieb Strom sparen, indem du beispielsweise die Helligkeit reduzierst oder nachts den Flugmodus einschaltest. Im Vergleich zur grauen Energie macht das aber wenig aus.

Reparieren und länger nutzen könnte also Geld und viel Energie sparen – wenn die Reparatur nicht kompliziert und teuer wäre. Die Vergleichsplattform Topten hat jetzt eine neue Rangliste für die Schweiz erstellt, die aufzeigt, welche 30 Smartphones sich gut reparieren lassen.

Mehr zur Reparierbarkeit von Smartphones erfährst du bei den Energie-Experten. Steffen Hepp von Topten schreibt dort über die Kriterien der Bestenliste, die Schwachstellen vieler Handys und es gibt einfache, aber gute Kauftipps für Unentschlossene.

 

Boppeler und Stark unterwegs

Boppeler und Stark und Sonnenenergie

Die Sketches von Giacobbo/Müller sind legendär. Wir machen den Comedy-Faktencheck zu Aussagen der schmierigen Schlaumeier Boppeler und Stark über Sonnenenergie und Energieverbrauch der Reichen.

Wofür wird Kobalt verwendet?

Kobalt wird rund zur Hälfte in Batterien eingesetzt. E-Mobilität machte 2017 erst 8 Prozent aus, der Anteil nimmt aber laufend zu. Auch in Verbrenner-Autos ist Kobalt präsent, vom Motor bis zu den Reifen. Und für Werkzeuge, Magnete und chemische Prozesse ist Kobalt ebenfalls wichtig.