Navigieren auf enex.me

Wie viel Strom verbraucht Video-Streaming?

Wie viel Strom braucht Streaming wirklich? Wo wird beim Video-Streaming am meisten Energie verbraucht? Wir haben Studien zum Thema gelesen und es gibt ein klares Fazit.

Auswahl an Filmen auf Tablet

Rund 80 Prozent des Datenverkehrs im Internet sind auf Videos zurückzuführen. Ein Grossteil wird durch Abodienste wie Netflix, verursacht, aber auch Pornos, YouTube, Facebook, Instagram und TikTok tragen wesentlich dazu bei.

Das klingt erst einmal nach viel, allerdings wird nicht nur im Internet Strom verbraucht, sondern auch auf unseren Endgeräten. Wo entsteht nun beim Video-Streaming wie viel Stromverbrauch und können wir als Konsumenten beim Streaming Strom sparen? Wir haben Zahlen und Fakten für dich.

Stromverbrauch für eine Stunde Streaming

Die von Netflix finanzierte Studie «Carbon impact of video streaming» hat den Stromverbrauch beim Streaming analysiert. Total verbraucht Video-Streaming im Durchschnitt pro Stunde rund 0,19 Kilowattstunden – oder etwas weniger als zwei Tassen Kaffee aus einer sehr sparsamen Kapsel-Kaffeemaschine.

  • 89 % des Stromverbrauchs fallen zuhause an.
  • 11 % des Stroms verbrauchen Server und die Übertragung via Internet.

Details zu den verschiedenen Schritten im Streaming-Prozess findest du in der nachstehenden Tabelle.

Geräte Stromverbrauch/h Anteil
Rechenzentrum 1 Wh 1%
Übertragungsnetz 20 Wh 10 %
Heim-Router 71 Wh 38 %
TV-Peripherie 10 Wh 5 %
Bildschirm 86 Wh 46 %
Total 0,188 kWh 100 %
Stromverbräuche im Videostreaming

Am meisten Strom verbraucht der Bildschirm

Fernseher, Laptops, Tablets, Smartphones oder andere Bildschirme verbrauchen beim Video-Streaming den grössten Teil des Stroms mit durchschnittlich 46 %. Aber Vorsicht! Hier ist der Durchschnitt nicht besonders hilfreich, denn der Unterschied zwischen einem Smartphone und einem 85-Zoll-Fernseher oder einem Beamer ist gigantisch.

Gerät Effizienzklasse
SDR/HDR
Stromverbrauch/h
SDR
Stromverbrauch/h
HDR
Mögliche Einsparung
(HDR)
85-Zoll-TV-Gerät E/G 122 Wh 288 Wh
50-Zoll-TV-Gerät F/G 65 Wh 130 Wh 45 %
32-Zoll-TV-Gerät F/G 27 Wh 40 Wh 86 %
Stromverbrauch von TV-Geräten für Videomaterial in niedriger (SDR) bzw. hoher (HDR) Auflösung

Die Tabelle zeigt die Stromverbräuche guter aktueller Geräte, wie sie bei Topten zu finden sind. Es wird auch klar, dass die Effizienzklassen, wie sie auf der Energieetikette für Fernsehgeräte angegeben sind, nichts über den effektiven Stromverbrauch aussagen. Der Grund: Sie beziehen die Grösse mit ein, dienen also nur dazu, gleich grosse Geräte zu vergleichen.

Lieber auf dem Handy gucken und öfter mal abschalten.

Das Fazit ist also klar: Streaming braucht nicht viel Strom – ein grosser Bildschirm braucht viel Strom.

Und die besten Tipps zum Stromsparen beim Streaming wären für viele: Lieber auf dem Handy gucken, oder öfter mal abschalten.