«Ihr könnt alles ändern!»

Dieser Kurzfilm sagt es deutsch und deutlich: Energie ist das, was wir aus ihr machen. Wir können sie verschwenden, die Umwelt verschmutzen und Leid verursachen. – Oder wir gehen nachhaltig damit um.

Die Forschung stellt uns Wissen und Technologien zur Verfügung, um Energie effizient und ökologisch zu nutzen. Der Film entstand zum Abschluss des Nationalen Forschungsprogramms Energie vor dem Hintergrund der Energiestrategie 2050.

Der Schweizerische Nationalfonds (SNF) ist die wichtigste Schweizer Institution zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung. Er fördert im Auftrag des Bundes alle Disziplinen, von Philosophie über Biologie bis zu Nanowissenschaften und Medizin.

Text im Video

(Die Energie spricht uns direkt an.)

Ihr braucht mich. Ihr braucht mich, weil ihr ohne mich nicht leben könnt. Ich bin das, was euch antreibt: Der Motor eures Erfolgs, eure Vergangenheit, eure Zukunft, euer Lebenselixier, die Welt in euren Händen. Ich bin euer Werkzeug. Ich bin euer Daily Business. Ich bin eure Energie.

Ihr braucht mich. Ihr braucht mich so sehr, dass ihr vor nichts zurückschreckt. Ihr führt Kriege, ihr füllt eure Lungen mit Dreck, ihr zerstört euren Planeten. Und alles nur für mich.

Aber wir müssen – brauchen – sollten doch – jetzt, sofort!

Stimmen aus dem Off

Ihr hebt den Zeigefinger, schwingt bedeutungsvolle Reden, fliegt für ein Trinkgeld ins Wochenende und beruhigt euer Gewissen mit CO2-Zertifikaten. – Pha! Ihr braucht mich, um zu leben. Für eure Industrie, für euren Konsum, um eure Welt an den Abgrund zu treiben … und behauptet, ich sei daran schuld!

Bin ich schuld – an allem?

Ich habe mit dem Klimawandel nichts zu tun, mit dem Verbrennen von Öl und Kohle, mit tödlicher Strahlung auch nicht, mit der Abholzung des Regenwaldes schon gar nicht. Der Anstieg des Meeresspiegels? Nicht mein Ding!

Ihr wisst ja alle, dass es so nicht weitergeht. Es muss etwas getan werden, besser heute als morgen! Und deshalb seid ihr hier.

Forschen, Lösungen und Alternativen suchen, neue Technologien entwickeln, Dinge in Bewegung setzen. Eure Kreativität kennt keine Grenzen. Neue Wege, mit mir umzugehen, mich umzuwandeln, zu transportieren und zu speichern – mich zu nutzen.

Geil, oder?!

Ich weiss, war verdammt viel Arbeit, aber sie hat sich gelohnt. Damit die Welt sich weiterdreht. Natürlich bin ich wandelbar, seht ihr? Ich bin nicht schlecht, oder gut, oder sonst irgendwas. Ich bin nur, was ihr aus mir macht. Das ist eure Entscheidung: Ihr könnt mich nachhaltig nutzen, oder kurzsichtig missbrauchen.

Ihr habt alles, was ihr braucht: Das Wissen, die Technologien, einen Plan, sogar eine Strategie! Die müsst ihr nur noch umsetzen.

Ihr könnt alles ändern. Noch nie hattet ihr so viele Möglichkeiten, alles zu ändern. Macht etwas! Formt mich!

5 Batterien nebeneinander

Batterien oder Akkus: Was ist besser?

Batterien, die auch Primärbatterien genannt werden, sind nach ihrer Entladung nutzlos. Akkus, sogenannte Sekundärbatterien, kannst du wieder aufladen. Dies ist der wichtigste Unterschied zwischen Batterien und Akkus. Doch was ist besser?

Feuer lodert in einem modernen Schminee in einer getäferten Stube

Wie schädlich ist der Rauch eines Cheminée-Feuers?

Das gemütliche Feuer schadet Mensch und Umwelt, wenn man die Regeln nicht kennt. Weisst du, wie man richtig Feuer macht?