Navigieren auf enex.me

Gibt es Fördergelder für die Photovoltaikanlage?

In der Schweiz gibt es Förderprogramme für Photovoltaikanlagen. Doch welche Projekte werden von wem finanziell unterstützt? Und: Kann man mit Solaranlagen Steuern sparen?

Photovoltaik, oder wie man es seit der deutschen Rechtschreibreform richtig schreibt Fotovoltaik, beschäftigt sich mit der Gewinnung von elektrischer Energie, vor allem aus Sonnenenergie. In der Schweiz gibt es mehrere Möglichkeiten, Fördergelder für den Bau einer Photovoltaikanlage (PV-Anlage) zu erhalten.

Welche Förderungen gibt es für Solaranlagen?

Durch eine einmalige Vergütung fördert der Staat den Bau von Solaranlagen. Dazu kommt, dass einige Kantone und viele Gemeinden in der Schweiz Photovoltaikanlagen zusätzlich mit Förderbeiträgen subventionieren. Ob auch dein Kanton und deine Gemeinde finanzielle Unterstützung für den Bau einer Solaranlagen gewähren, findest du bei Energiefranken ganz einfach mittels deiner Postleitzahl heraus.

Steuern sparen mit Solaranlagen

Praktisch in allen Kantonen erhält man Steuervergünstigungen, wenn man eine Solaranlage baut. Dabei kann man die Investitionskosten abziehen.

Einspeisevergütung für Strom aus PV-Anlagen

Energieversorger sind verpflichtet, ihren Kunden den Strom aus der Fotovoltaikanlage abzukaufen. Meist gibt es separate Tarife für die Energie und für den Herkunftsnachweis (HKN). Wie viel dein Elektrizitätswerk (EW) für Solarstrom bezahlt, findest du bei pvtarif.ch heraus, oder direkt bei deinem EW.

Keine Förderung für Stecker-Solaranlagen

Die kleinsten Fotovoltaikanlagen bestehen aus ein bis zwei PV-Panels, die ans Balkongeländer gehängt oder auf der Terrasse aufstellt werden. Das Kabel ist mit einem Standardstecker versehen, der in eine Aussensteckdose passt, daher kommen auch die Begriffe «Stecker-Solaranlage» und «Plug & Play Solaranlage». Solche Mini-Solaranlagen dürfen höchstens 600 Watt ins Stromnetz eines Hauses oder einer Wohnung einspeisen. Aufgrund der kleinen Leistung werden sie nicht gefördert und in vielen Gemeinden gibt es auch keine Vergütung für Überschüssigen Strom, der ins Netz zurückfliesst.

Mehr Informationen zum Thema Sonnenenergie findest du bei den Energie-Experten, zum Beispiel im Artikel «Solares Bauen: Was ist möglich und sinnvoll?».

Was ist ein Generator?

Generatoren wandeln mechanische Energie (Bewegung) in elektrische Energie (Strom) um. Ein Generator beinhaltet meist eine Kupferspule (Leiter), Magnete und oftmals einen Eisenkern.

Was ist ein Brenner und worauf muss man achten?

Im Brenner wird der Brennstoff – meist Öl, Gas oder Holz – verbrannt, um Wärme zu gewinnen. Es gibt einstufige Brenner und modernere, mehrstufige beziehungsweise modulierende Brenner.